Kromschröder & Pfannenschmidt

Der Schwarzwaldhof

Die erfolgreiche ARD-Heimatserie garantierte von der Erstausstrahlung des ersten Teils am 18.04.2009, mit 4,70 Millionen Zuschauern (17,5% Marktanteil), über insgesamt 6 Teile bis hin zum Finale am 13.07.2012 mit 4,65 Millionen Zuschauern (16,8% Marktanteil), anhaltendes Interesse beim Publikum. Die Geschichten um Liebe, Intrigen, Verrat und Tradition schrieb Christian Pfannenschmidt mit Ausnahme des fünften Teils (von Martin Douven).

"Alle Handlungsstandards einer Familienserie, die im Spannungsfeld von privaten und betrieblichen Belangen angesiedelt ist, präsentiert diese lose TV-Reihe in einer Mischung aus 'Girlfriends' und 'Diese Drombuschs'." (tittelbach.tv am 22.10.2010)

Der Schwarzwaldhof

Hotelchefin Veronika Hofer (Saskia Vester) beschließt nach dem Tod ihres Mannes, den romantischen 4-Sterne-Betrieb im Schwarzwald alleine weiter zu führen und überrascht mit dieser Entscheidung sowohl ihre fast erwachsenen Kinder als auch Schwiegermutter Dora.

Sie ahnt zunächst nicht, dass der attraktive Gast, der ihr charmant den Hof macht und in den sie sich bald verliebt, der Investor Sebastian Claasen ist. Er spioniert in Veronikas Betrieb wegen einer potentiellen Übernahme durch eine Hotelkette. Hinter dem Komplott steckt Dora, die hofft, die ungeliebte Schwiegertochter endlich los zu werden. Doch dann verliebt sich Sebastian in die schöne, kluge und liebenswerte Hotelchefin und bekommt Skrupel, das doppelte Spiel weiterzuspielen. Veronika nimmt den Kampf um ihr Hotel auf.

Der Schwarzwaldhof 2 – Falsches Spiel

Freudenstimmung im Grandhotel Schwarzwaldhof: Veronika Hofer hat die Führung des Familienhotels fest im Griff und jetzt zieht auch noch Veronikas neuer Partner, Sebastian, aus Hamburg in den Schwarzwald. Das Glück scheint perfekt, doch die Idylle trügt: Tochter Merle ist es gar nicht recht, dass ein neuer Mann so plötzlich in das Leben ihrer Mutter eindringt.

Unterdessen sorgt auch Veronikas Schwiegermutter Dora für neuen Ärger. Sie hat heimlich das Familienkonto geplündert und bringt Veronika damit in eine schlimme Lage. Als Sebastian ihr auch noch viel zu spät beichtet, dass er wegen einer teuren Scheidung ebenfalls in finanziellen Nöten steckt, ist sie tief enttäuscht von ihm. Erst als Sohn Stefan dahinter kommt, was Dora mit all dem Geld gemacht hat, und sich die Familie trotz aller Umstände wieder aufeinander besinnt, finden sie gemeinsam eine Lösung ...

Der Schwarzwaldhof 3 – Alte Wunden

Veronikas Mutter Dolores "Lore" Schmidt, eine ehemalige Operettensängerin, ist zu Besuch im Grandhotel Schwarzwaldhof. Die Beziehung zwischen Veronika und ihrer Mutter ist nach 25 Jahren Funkstille äußerst angespannt. Veronika ahnt nicht, dass ihre Mutter hinter ihrer sonnigen Fassade ernsthafte Probleme verbirgt. Sie ist überzeugt, dass Lore sie nur ausnutzen will. Es kommt zum Streit, in dessen Verlauf Lore einen Schwächeanfall erleidet, aber selbst in dieser Situation ist Veronika noch überzeugt, dass ihre Mutter sie und alle anderen mit ihrer Schauspielerei nur blenden will. Wegen ihrer Härte zieht Veronika den Zorn ihrer Kinder Stefan und Merle auf sich.

Die Wahrheit ist: Lore spielt ihre Angst nicht - sie ist ernsthaft krank und muss sich schließlich einer Operation unterziehen. Veronika lernt ihrer Mutter zu verzeihen und sie zu nehmen, wie sie ist. Lore hingegen sieht ein, dass ihre Schauspielerei im Familienleben unangebracht ist und gibt ihrem Leben eine neue Richtung, indem sie künftig als Hausdame im Hotel arbeitet. Ablenkung findet Veronika in der zart aufkeimenden Beziehung zu dem sympathischen Forellenzüchter Max. Doch ein tragisches Ereignis aus Max’ Vergangenheit lastet schwer auf der jungen Liebe.

Der Schwarzwaldhof 4 - Forellenquintett

Veronikas Tochter Merle und der Koch Martin wollen heiraten und auf dem Schwarzwaldhof laufen die Vorbereitungen für das große Fest. Auch Opa Albert reist aus Lugano an. Der liebenswerte Herr fühlt sich dort einsam und würde gerne ganz auf den Schwarzwaldhof ziehen, doch es gibt ein Problem: Opa Albert hat Alzheimer. Entgegen Veronikas Bedenken funktioniert die "Integration" Alberts zunächst mit Hilfe von Merle und Stefan, die ihren Opa nicht im Stich lassen wollen. Doch durch den allgemeinen Trubel vernachlässigen beide ihre Pflichten und plötzlich ist Albert verschwunden!

Max findet den verwirrten Großvater schließlich und bringt ihn zurück ins Hotel. Veronika macht sich und den Kindern schwere Vorwürfe. Aber es gibt mittlerweile eine Person, die ihn pflegen will: Lore. Sie wird zu ihm ins Haus ziehen und bei ihm sein. Auch sonst türmen sich die Probleme: Als Stefan mit herrischen Manager-Attitüden das Hotelpersonal gegen sich aufbringt, muss Veronika schlichtend eingreifen. Und gerade als sie als Partnerin in Max’ Forellenzucht einsteigt, droht durch eine Virusinfektion in den Fischteichen der wirtschaftliche Totalverlust. Auch die große kirchliche Hochzeit von Merle und Martin bekommt schlussendlich einen Misston als Stefan bekannt gibt, dass er den Schwarzwaldhof verlassen wird.

Der Schwarzwaldhof 5 – Der verlorene Sohn

Veronikas Sohn Stefan arbeitet nach dem heftigen Streit mit seiner Mutter als Manager im konkurrierenden "Hotel Wagner", was für Veronika einen schweren Vertrauensmissbrauch darstellt. Obwohl sie auf ihn zugeht und ihm die Rückkehr auf den Schwarzwaldhof ermöglichen will, lehnt er ab. Stefan scheint gefunden zu haben, was zu ihm passt und starrköpfig tut er nichts dafür, das Verhältnis zwischen ihm und seiner Mutter zu normalisieren. Sowohl Max als auch Merle versuchen vergeblich eine Aussöhnung zwischen den beiden herbeizuführen.

Ausgerechnet als Stefan endlich einlenkt, bietet Veronika an, ihm seine Anteile am Familienunternehmen abzukaufen. Ihrer Meinung nach kann er nicht bei der Konkurrenz arbeiten und gleichzeitig Teilhaber des Schwarzwaldhofs sein. Stefan ist zutiefst verletzt. Er nimmt das Angebot an und bricht den Kontakt zu seiner Mutter ab. Kurz darauf wird Stefan, der die Finanzierung für eine völlig überteuerte Loft-Wohnung noch nicht abgeschlossen hat, von seinem Chef, dem finsteren Hotelier Wagner, instrumentalisiert, er möge doch dafür sorgen, dass das "Hotel Wagner" wieder die Nummer 1 im Schwarzwald werde - auch wenn Stefan dafür dem "Schwarzwaldhof" schaden müsse ...

Der Schwarzwaldhof 6 – Lauter Liebe

Eine echte Beziehungskrise müssen Veronika und Max durchstehen: Seit Max bei den Hofers eingezogen ist, fühlt er sich von Veronika nicht genügend wahrgenommen. Er distanziert sich. Familie Hofer fürchtet endgültig um den Zustand des Großvaters Albert. Eine junge Polin, Ewa, bewirbt sich als Altenpflegerin und bezaubert alle. Sie bekommt den Job und Stefan verknallt sich in sie.

Derweil muss Merle erleben, dass ihre Ehe so gut wie am Ende ist. Martin lebt nur für die Arbeit, kommt erst spät nachts nach Hause und die beiden haben kaum ein Privatleben. Außerdem trinkt er in letzter Zeit viel zu viel ... Und ein prominenter Gast kündigt sich im Grandhotel Schwarzwaldhof an: Der Konzertpianist Richard Cornelius steigt auf seiner Tournee durch Deutschland in Veronikas Hotel ab. Veronika glaubt von ihm noch nie etwas gehört zu haben, doch das ändert sich, als sich beide gegenüber stehen: Sie kennen sich seit Schultagen. Sie waren als Teenager sogar ineinander verliebt ...

Stab

Buch
Christian Pfannenschmidt
(Folge 1-4+6),
Martin Douven (Folge 5)

Regie
Matthias Tiefenbacher (Folge 1),
Imogen Kimmel (Folge 2),
Bettina Woernle (Folge 3+4),
Berno Kuerten (Folge 5+6)

Produktion
Cologne Film GmbH & Co. KG in Zusammenarbeit mit Kromschröder & Pfannenschmidt GmbH (Folge (1+2),
Eyeworks Fiction Cologne GmbH in Zusammenarbeit mit Kromschröder & Pfannenschmidt GmbH (Folge 3+4),
Eyeworks Fiction Gemini GmbH in Zusammenarbeit mit Kromschröder & Pfannenschmidt GmbH (Folge 5+6)

Produzenten
Micha Terjung, Jan Kromschröder (Folge 1-4),
Micha Terjung, Sabine deMardt, Jan Kromschröder (Folge 5+6)

Producer
Benjamin Schacht

Kamera Teil 1
Pascal Mundt (Folge 1),
Markus Hausen (Folge 2),
Daniel Koppelkamm (Folge 3+4),
Konstantin Kröning (Folge 5+6)

Produktionsleitung
Rolf Steinacker (Folge 1+2),
Klaus Rettig (Folge 3+4),
Simone Reucher (Folge 5+6)

Herstellungsleitung
Sabine Müller (Folge 1),
Sabine DeMardt (Folge 2-4),
Michael Hahn (Folge 5+6)

Redaktion
Katja Kirchen, Jörn Klamroth

Besetzung

Veronika Hofer
Saskia Vester

Sebastian Claasen
Oliver Stokowski

Dora Hofer
Rosel Zech

Albert Hofer
Michael Hanemann

Merle Hofer
Miriam Morgenstern

Stefan Hofer
Tim Morten Uhlenbrock

Curt Hofer
Simon Licht

Martin
Arndt Schwering-Sohnrey

Dr. Philipp Kern
Kai Lentrodt

Max Henninger
Michael Fitz

Lore Schmidt
Gila von Weitershausen

Richard Cornelius
Heio von Stetten

Brenda de Berg
Franziska Stavjanik

Ewa Jannek
Anja Antonowicz

Jan Kromschröder Christian Pfannenschmidt